Nurumassage

Die Nurumassage erfreut sich größter Beliebtheit und liegt voll im Trend. Verbinden Sie sexuelle Phantasien mit tiefer Innigkeit und unterschätzen Sie den Wellness-Faktor nicht. Diese erotische Massage ist genau das Richtige, um Stress abklingen zu lassen, erotische Träume auszuleben und einmal die Seele so richtig baumeln zu lassen. Egal ob das Sexualleben aufgefrischt werden soll oder Sie sich mehr Nähe zum Partner wünschen, die Nurumassage erfüllt Ihre Träume.

Ursprünglich stammt die Nurumassage aus Japan, wird nackt ausgeführt und bringt Ihnen die totale Entspannung. In der japanischen Sprache heißt „Nuru“ so viel wie „glitschig“ oder „glatt“. Die Nurumassage macht ihrem Namen alle Ehre, denn hier geht es mehr als „glitschig“ zu. Die Nurumassage wird immer von zwei Partnern ausgeführt und diese Ganzkörpermassage erfordert Ihren ganzen Einsatz. Die beiden Körper gleiten übereinander und erlaubt Ihnen höchste Gefühle. Dabei hat aber die Nurumassage mit Sex nichts zu tun, sie ist mehr seelisch zu sehen und wird Ihnen helfen, sich und den Partner besser kennenzulernen. Die Nurumassage hat also mit einer gewöhnlichen Massage nichts zu tun. Damit auch die beiden Körper gut gleiten, wird kein Massageöl aufgetragen, sondern ein spezielles Gel verwendet. Dieses Gel wird aus Meeresalgen gewonnen, klebt nicht und ist extrem glitschig. Es eignet sich für die Nurumassage sehr gut, weil es leicht wieder abgewaschen werden kann und völlig farblos und geruchlos ist.

Bereiten Sie sich gut vor

Natürlich muss die Nurumassage gut vorbereitet werden, für „einfach mal so“ ist diese Massage sicher nicht geeignet. Machen Sie sich ein paar Duftkerzen an und entspannen Sie sich bei Kerzenlicht und leiser Musik. Auch sollte die Nurumassage immer in einem Raum stattfinden, der angenehm warm ist und niemand die Zweisamkeit stört. Traditionell wird die Nurumassage in einem speziell dafür eingerichteten Raum oder im Dampfbad ausgeführt, aber Sie können auch das heimische Schlafzimmer nutzen, es muss nur schön warm sein und Störungen aller Art müssen ausgeschlossen werden.

Nurumassage

Das Nuru Gel wird erst erwärmt und dann großzügig aufgetragen.

Erwärmen Sie das Nuru Gel auf Körpertemperatur, denn diese Wärme wird die Lust noch erhöhen. Bei der Nurumassage sollten Sie sich warm und geborgen fühlen und auf keinen Fall frieren. Bei dieser Massage „erfühlen“ Sie Ihren Partner ganz, also alle Stellen des Körpers sollten berührt werden. Nur so werden Sie „Eins“ und der Körperkontakt wird auch Ihre Seele verbinden.

Jetzt kann es losgehen

Tragen Sie nun das Gel auf, vorzugsweise natürlich gegenseitig. Denn während Sie sich einreiben, kann die Erotik schon mal ausgelebt werden und es ist der perfekte Einstig in die Nurumassage. Dann kann es schon losgehen. Feuchte Haut macht übrigens dem Gel nichts aus, also ein entspannendes Bad oder eine prickelnde Dusche kann der Massage durchaus vorausgehen.

Nurumassage

Die Masseurin verreibt das Nuru Gel mit dem ganzen Körper.


Die Nurumassage ist partnerschaftlich ausgerichtet, der eigene nackte Körper ist also das eigentliche Werkzeug. Gleiten Sie über den Körper des Partner und umgekehrt. Auch für ausreichend Platz sollten Sie sorgen, denn bei der Nurumassage kann sich der Betreffende hemmungslos austoben. Vielleicht sieht es am Anfang komisch aus, also sollten Sie eine gute Portion Humor mitbringen.

Beim Rollen und Wälzen ist es sehr hilfreich, wenn Sie sich irgendwo festhalten können. Sie finden hierbei einen sicheren Halt, der es Ihnen möglich macht den Körper hin- und herzubewegen. Vielleicht ziehen Sie sich auch über den Körper des Partners oder schieben Sie sich darüber. Probieren Sie einfach aus, welche Stellung Ihnen den meisten Spaß macht und wie Sie Gefallen an der Nurumassage finden.

Nurumassage

Fester Halt während der Nurumassage.


Im Fachhandel können Sie natürlich auch einen speziellen Stuhl für die Nurumassage erwerben, bei dieser Massage sind Ihrer Phantasie wirklich keine Grenzen gesetzt. Die Hauptsache ist, dass Sie wirklich Spaß daran haben und sich vollkommen entspannen.

Bleiben Sie entspannt

Nurumassage

Massieren Sie alles an Ihrem Partner während der Nurumassage

Verkrampfen Sie sich nicht, auch wenn die Bewegungen am Anfang noch recht komisch aussehen. Lassen Sie sich gehen, diese Ganzkörpermassage ist nur dazu da, um den Partner möglichst gut kennenzulernen und ganz intensiv zu spüren. Es ist eine erotische Massage, also dürfen Sie Ihren Gefühlen ruhig freien Lauf lassen. Sex ist bei der Nurumassage zwar nicht völlig ausgeschlossen, aber zwingend erforderlich ist der Geschlechtsverkehr hier wirklich nicht. Die Nurumassage ist vielmehr ein erotisches Erlebnis, das Ihnen und dem Partner nur guttun soll.

Nurumassage

Die Nurumassage erfordert Körpereinsatz.

Die Ruhe genießen

Nach der Nurumassage werden Sie sich vollkommen entspannt und warm fühlen, bleiben Sie also noch für einige Minuten liegen und kosten Sie den Moment aus. Spüren Sie einfach die Gegenwart des anderen und genießen Sie seinen warmen Körper. Schließen Sie die Nurumassage mit einer gemeinsamen Dusche ab, denn hier können Sie das glitschige Gel einfach wieder abwaschen.

Mit Sex hat diese Massage eigentlich nichts zu tun, denn die asiatische Tradition verspricht Ihnen ein längeres Leben und Stressabbau. Hierbei ist aber keine spirituelle Konzentration erforderlich, um eine tiefe Entspannung zu erreichen. Vielmehr verspricht die Nurumassage viel Spaß und Ungezwungenheit und ein langes Leben. Bei einer Nurumassage vergessen Sie den Alltagsstress und können sich ganz auf den Körper konzentrieren. Es wird also Stress abgebaut und die Erotik aufgebaut. Es ist somit also kein Wunder, dass die Nurumassage sich immer größerer Beliebtheit erfreut und oft und gerne ausgeübt wird.

Die Geschichte der Nurumassage

Die Nurumassage ist eine Ganzkörpermassage, die Ihre erotischen Phantasien anregen soll. Sie hat ihren Ursprung im Buddhismus und Hinduismus und ist äußerst spirituell. Zwar ist bei einer Nurumassage die Spiritualität mehr und mehr in den Hintergrund getreten, dafür werden aber die geheimsten Wünsche, die Leidenschaft und die sexuellen Energien entfesselt. Sie erleben eine innere Zufriedenheit und finden zu innerer Ruhe. Sie erreichen wieder Ihr Gleichgewicht und können sich tiefer Entspannung hingeben. Die Nurumassage wird auch als Königin der erotischen Massagen bezeichnet, also genießen Sie dieses „Hauterlebnis“.

Wann die erste Nurumassage ausgeübt wurde ist unklar. Die Japaner kennen sie schon sehr lange, aber weltweit bekannt wurde sie in den letzten 10 Jahren. Traditionell beginnt die Nurumassage mit einem Reinigungsritual, dann beginnt die eigentliche Massage. Natürlich behält der Masseur oder die Masseuse immer die Oberhand und bestimmt, wie weit die Massage gehen darf. Die Nurumassage ist ein erotisches Spiel, das wirklich sehr intim ist und die Leidenschaft bei Ihnen auslöst. Also haben Sie viel Spaß bei der Nurumassage, sie tut Körper und Geist gut und ist nur für Ihr persönliches Wohlbefinden da.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>